Starthilfekabel richtig benutzen

Starten mit Starthilfekabel , so müssen Sie vorgehen !

Bitte vor den anschließen der Starthilfekabel an beiden Fahrzeugen die Zündung ausschalten !

1 : Wenn nichts mehr geht, hilft nur noch das Überbrückungskabel. Das rote Kabel wird dabei zuerst am Pluspol der Spenderbatterie und dann am Pluspol des leeren Akkus angeschlossen.

2 : Das schwarze Kabel am Minuspol der Starter- und der leeren Batterie anschließen. Das rote Kabel wird dabei zuerst am Pluspol der Spenderbatterie und dann am Pluspol des leeren Akkus angeschlossen.

3 : Wenn der Wagen wieder läuft , können beide Kabel von den Batterien wieder abgeklemmt werden, zunächst das schwarze, dann das rote.

4: Vor dem Abklemmen bitte zuerst das schwarze Minuskabel am liegengebliebenen Fahrzeug abnehmen einen großen Stromverbraucher wie heizbare Heckscheibe oder Scheinwerfer usw. einschalten um Spannungsspitzen in der Elektrik zu vermeiden.

Damit es gar nicht erst so weit kommt , sollten Autofahrer ein paar Faustregeln beachten.
Zum Beispiel: Kurzstrecken vermeiden. Wenn man jeden morgen nur ein paar hundert Meter fährt, dann geht die Batterie schneller kaputt . Wer sein Auto in der Garage parkt , dem empfehle ich das regelmäßige Nachladen mit einem speziellen Ladegerät aus dem Zubehörhandel.

Es gibt einige Dinge, die zu beachten sind.
Insbesondere bei modernen Autos mit empfindlicher Elektronik ist größte Vorsicht geboten. Spannungsschwankungen, Kurzschlüsse und andere Probleme in der Elektrik führen mitunter zu Schäden an einzelnen Komponenten.

Zum besseren Verständniss hier eine Zeichnung .

Starthilfekabel richtig anklemmen

Quelle Bild : https://www.autozeitung.de

Quelle Bild : https://www.volksstimme.de

Starthilfe geben

Durch Unachtsamkeit, wenn beispielsweise ein Verbraucher nicht ausgeschaltet wurde, kann es vorkommen, dass der Motor nicht mehr mit der zu tief entladenen Batterie gestartet werden kann. In einem solchen Fall kann man sich von einem Fremdfahrzeug Starthilfe geben lassen.

Dazu sind KFZ Starterkabel erforderlich. Der Motor des Fremdfahrzeuges sollte beim Startvorgang laufen, am besten mit höherer Drehzahl. Beim Einsatz von Starthilfekabeln sollte folgende Regel beachtet werden:

 

  • 1. Rotes Starthilfekabel mit dem Pluspol der entladenen Batterie verbinden.
  • 2. Zweite Klemme des roten Starthilfekabels mit dem Pluspol der Batterie des Spenderfahrzeugs verbinden.
  • 3. Schwarzes Starthilfekabel mit dem Minuspol der Batterie des Spenderfahrzeugs verbinden.
  • 4. Zweite Klemme des schwarzen Kabels an Motor- oder Karosseriemasse des Fahrzeugs mit der entladenen Batterie (nicht an deren Minuspol) klemmen.
  • 5. Nach erfolgreicher Starthilfe werden die Kabel in umgekehrter Reihenfolge demontiert.

 

Quelle : https://www.dein-multimeter.de/